Shark EVO-ES

Shark EVO-ES
„Ob das wohl richtig gut klappt?“, fragen sich umsichtige Verbraucher beim Kauf eines neuen Produkts. Dreht es sich dabei um einen Motorradhelm wie den Shark EVO-ES mit integriertem Klappmechanismus, bekommt die Frage einen besonderen Reiz. Doch wer den Flip Top Helm Shark EVO-ES nach dem Unboxing in Händen hält, kurz darauf die Landschaft an sich vorbeifliegen sieht, um dann am Zielort angekommen, in den „Jethelm Modus“ zu schalten – dem steht ein entspanntes Lächeln im Gesicht. Das Team von helmexpress.com geht für euch ins Detail.
Wir können keine Produkte entsprechend dieser Auswahl finden

Modularhelm Shark EVO-ES

Voilà, wir begegnen den französischen Konstrukteuren in der Discovery Devision und treffen auf den Modularhelm Shark EVO-ES. An Auswahl mangelt es bei Shark bestimmt nicht. So galt es eine Art goldene Mitte zwischen dem EVO-ONE 2 und dem EVOJET zu kreieren. Und das Ergebnis kann sich wahrlich sehen lassen. Es ist immer wieder erstaunlich, wie Shark es gelingt, beim Modularhelm das zurückgeklappte Kinnteil in die Formensprache des Designs mit einzubinden. Das Kinnteil mutiert so zu einer Art Spoiler, der den Luftstrom in eine für den Biker vorteilhafte Bahn lenkt. Bei der Helmschale vertraut das Label mit der markanten Haiflosse auf eine Kalotte aus eingespritztem thermoplastischem Harz mit mehrdichtigem EPS – zwecks optimaler morphologischer Anpassung in zwei Kalottengrößen. Um unnötige Verwirbelungen zu vermeiden, sind die 3 Lufteinlässe so arrangiert, dass sie sich nicht über die Grundstruktur „erheben“, sondern harmonisch in diese integrieren. Gleiches trifft für die 2 Luftextraktoren zu.

Die komplette Aerodynamik basiert auf Studien der Computational Fluid Dynamics (CFD) und schließt selbstverständlich auch das Visiersystem mit ein. Im Modularhelm Shark EVO-ES ist ein kratzfestes und Antibeschlag-ausgerüstetes VZ 150-Visier verbaut. Hier kommt das für Motorradhelme von Shark patentierte Auto-up / Auto-down System zum Einsatz. Es ermöglicht das automatische Anheben des Visiers, wenn der Kinnriemen angehoben oder abgesenkt wird. Das Visier Schnellmontagesystem gehört bei einem Shark Motorradhelm fast schon zum guten Ton. Ebenso erfreuen sich Motorroller Fahrer, Scooter Driver, Sport GT Biker und Roadster über das Sonnenvisier mit Label UV380 inklusive einer kratzfesten Beschichtung. Ein Modularhelm, der in sich Jethelm und Integralhelm vereint, muss sich ebenso sehr praktisch beim Handling erweisen. Die entsprechenden Verschlüsse und Lüftungsregler sind bei diesem Flip Top Helm bequem auch mit Handschuhen bedienbar. Ebenso erleichtert die Mikrometer-Schnalle die Handhabung.

„Fühlbarer Komfort“ beim Shark EVO-ES auch im Inneren. „Bird Eyes“ nennt sich das textile Innenfutter bei diesem durchdachten Modularhelm, das sich herausnehmen und bei bis zu 30 °C waschen lässt. Eine magnetische und einklappbare Lärmschutzpolsterung gehört ebenso zu den Komfortmerkmalen wie das „Easy Fit-System, das auf Brillenträger zugeschnitten ist. Langweilig wird es für kommunikative Biker auch nicht, denn Platz für die Gegensprechanlage „Sharktooth“ ist im Klapphelm ausreichend vorhanden. Ein Motorradhelm der besonderen Art. Das „ES“ steht übrigens für essentiell und ist wohl eine Anspielung auf die lebensnotwendigen essentiellen Aminosäuren, die der Körper nicht selbst herstellen kann. Ebenso wenig verfügt er über einen natürlichen Kopfschutz – den bietet jetzt der Modularhelm Shark EVO-ES.