Motorrad Regenbekleidung

Regenkombi – Sicher vor Nässe und Kälte

Wer regelmäßig auf dem Motorrad unterwegs ist, erlebt nicht nur die schönen Sonnentage. Auch bei schlechterem Wetter soll der Fahrspaß nicht getrübt werden. Gegen Kälte und Nässe sollte jeder Biker gewappnet sein. Praktisch dafür ist Regenbekleidung für das Motorrad. Es gibt die Regenkombi (Motorrad) zweiteilig oder auch einteilig. Beide Arten haben ihre Vorteile – hier entscheidet dein persönlicher Geschmack. 

Regenkombi Einteiler: Eingehüllt in den Motorrad Overall

Ein Regenkombi Einteiler ist ausgesprochen praktisch. Mit diesem Motorrad Regenoverall ist man direkt vollständig gegen den Regen gewappnet. Er schützt vor ungemütlichem Wetter und ist in Sachen Komfort und Funktionalität kaum zu überbieten. Einzig das Anziehen des Regenanzug Einteilers kann ein paar Schwierigkeiten bereiten.

Motorrad Regenkombi 2-teilig: Flexibel einsetzbar

Wer sich die Möglichkeiten offen halten möchte, Jacke und Hose getrennt voneinander anzuziehen, sollte auf zweiteilige Motorrad Regenkombis zurückgreifen. Diese lässt sich ausgesprochen leicht anziehen und ist ebenso wasserdicht wie ein Overall. Lediglich an der Verbindung von Jacke und Hose kann es zu kleinen Schwächen kommen.

Motorrad Regenhose

Regenhosen können vor allem für Träger von Lederkombis ein toller Zusatz sein. Doch auch über Textilen Stoffen eignen sich diese als guter Motorrad Regenschutz. Sie hält Nässe genauso wie die Kälte und den Fahrtwind vom Biker fern. Dadurch wird die Fahrt auf dem Bike auf bei schlechterem Wetter wesentlich entspannter. Achte beim Kauf einer Regenhose (Motorrad) darauf, dass du die richtige Beinlänge wählst. Teste sie sowohl im Stehen, als auch im Sitzen. In beiden Fällen muss die Motorrad Regenhose bequem zu tragen und vor allem lang genug sein.

Motorrad Regenjacke

Sowohl bei schlechtem und nassem Wetter als auch bei lediglich niedrigen Temperaturen ist eine Motorrad Regenjacke eine gute Wahl. Sie lässt sich leicht über die eigentliche Kombi ziehen und bieten während der Tour einen guten Schutz vor Nässe und Kälte. Die Regenjacke (Motorrad) hält den Fahrer warm und verringert den Fahrwind am Körper. Außerdem ist eine Motorrad Regenjacke atmungsaktiv – unnötiges Schwitzen stellt also kein Problem dar.

Bei Helmexpress findest du Motorrad Regenjacken für Damen und Herren in zwei Farben. Wähle zwischen schlichtem Schwarz oder einer auffälligeren Variante: der Motorrad Regenjacke in Gelb. Letztere hat den Vorteil, dass die Sichtbarkeit und damit auch die Sicherheit auf der Straße steigt – vor allem bei schlechtem, ohnehin schon dunklen, Wetter. 

Beachte beim Kauf einer Motorrad Regenjacke die richtige Passform. So sollte vor allem die Ärmellänge sitzen.

Darauf musst du beim kauf einer Regenkombi (Motorrad) achten

Entscheidest du dich für eine Motorrad Regenkombi, solltest du auf folgende Dinge achten:

  1. Entscheide dich, ob für dich eher ein Ein- oder Zweiteiler als Motorrad Regenbekleidung infrage kommt.

  2. Wähle den Stoff, der für dich am geeignetsten ist: Nässeschutz aus PVC ist sehr dünn und damit platzsparend. Andere Varianten aus wasserdichtem Nylon-PVC-Mix sind aufwändiger, bieten dafür aber auch einen umfassenden Schutz.

  3. Achte auf eine gute Verarbeitung und abgedichtete Reißverschlüsse.

  4. Entscheidend ist die richtige Passform der Regenbekleidung (Motorrad). Egal ob als Regenoverall (Motorrad), Regenhose oder Jacke. Die Länge muss stimmen. Achte also darauf, dass die Beinlänge auch im Sitzen stimmt.

  5. Deine Motorrad Regenhose sollte sich ganz leicht auch über die Stiefel ziehen lassen. Schließlich soll das Überziehen bei plötzlichem Regeneinbruch schnell gehen.

Merkliste (0)