Momo Helme

In absteigender Reihenfolge
  1. MOMO FIGHTER FGTR EVO Jethelm matt schwarz XS
    matt schwarz
    MOMO MOMO FIGHTER FGTR EVO Jethelm FIGHTER FGTR EVO Jethelm
    Statt 209,00 € Sonderangebot 180,24 €
    Inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
  2. -22%

    MOMO FIGHTER FLUO matt neon orange XS
    matt neon orange
    MOMO MOMO FIGHTER FLUO FIGHTER FLUO
    Statt 199,90 € Sonderangebot 155,87 €
    Inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
  3. MOMO FIGHTER GLAM schwarz-gelb L
    schwarz/gelb
    MOMO MOMO FIGHTER GLAM FIGHTER GLAM
    Statt 189,90 € Sonderangebot 155,87 €
    Inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
* Alle Preise inkl. gesetzl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Momo Helme – Designerträume aus dem sonnigen Süden

Momo Helme beweisen ein ums andere Mal, dass es die Italiener verstehen, mit schönem Design auf sich aufmerksam zu machen. Es gelingt nicht vielen Herstellern, dass einem bei einem Jethelm vor Staunen der Mund offenbleibt. Wobei sich die Italiener bei einem Momo Helm sehr selbstbewusst zeigen. Der charakteristische Schriftzug MOMODESIGN springt einem förmlich ins Auge und zeigt ganz klar, wohin die Reise geht. Zunächst nach Monza, denn ohne diese Stadt hätte es Momo Helme nie gegeben. Was steckt hinter dieser Geschichte?

 

Momo Helme – wie vier Buchstaben die Rennwelt eroberten

Momo Helme und das Unternehmen Momo gehen auf den Gründer und Rennfahrer Giampiero Moretti zurück. Der war einen Tick cleverer als seine Kollegen und ließ sich nach seinen Wünschen ein spezielles Lenkrad anfertigen. Es dauerte nicht lange, bis andere Fahrer der Formel 1 darauf aufmerksam wurden und John Surtees in seinem Ferrari mit Moretti Lenkrad 1964 den Titel holte. Der Geschäftsmann war in Moretti erwacht und aus den beiden Initialen seines Nachnamens sowie der Stadt Monza wurde schließlich Momo. Neben Equipment für die Formel 1 wie Lenkräder und spezielle Leichtmetallfelgen wurde auch bald der erste Momo Helm entwickelt. Heute steht Momo im Straßenverkehr für ganz außergewöhnlich schöne Jethelme. Die Fahrt mit dem Roller oder Chopper wird mit solche einem Motorradhelm zum ultimativen Erlebnis. Dabei hat der Biker die Qual der Wahl, ob er es mit einem Momo Helm in z. B. matt-tabak/gold stilvoll und elegant oder mit dem Kulthelm in Neonfarben eher sportiv und freaky angehen will.

 

Momo Helm – eigentlich zu schön für den Stauraum

Auch das Team von helmexpress.com ist vom Design der Momo Helme begeistert, was sich auch daran zeigt, dass wir für unseren Info-Text „Jethelm kaufen: Auf Qualität achten!“ eine Abbildung mit Momo Helm gewählt haben. Momo Helme warten aber noch mit einer ganzen Reihe anderer positiver Eigenschaften auf. Auch wenn Momo Helme in puncto Design in einer besonderen Liga spielen, darf nicht vergessen werden, dass es auch beim Kultobjekt in erster Linie um die Sicherheit geht. Da ist beispielsweise die Außenschale, die bei einem Momo Helm aus Thermoplast besteht und eine extrem hohe Schlagfestigkeit aufweist. Aufwendige Lackierungen mit mehreren Schichten bieten eine erhöhte Wetterbeständigkeit. Ein Micrometer-Ratschen-Verschluss (Schnellverschluss mit Feineinstellung) sorgt dafür, dass der Momo Helm schnell angelegt ist und sicher sitzt. Momo Helme müssen aber auch vom Komfort überzeugen.

 

Momo Helme – südländisches Flair jetzt günstig kaufen

Ein angenehmes Innenfutter trägt wesentlich zum Wohlfühlfaktor bei. Momo Helme überzeugen mit einem stark atmungsaktivem Netzgewebe und antibakterieller Silberionen-Ausrüstung gegen Gerüche. Das Innenfutter ist zudem herausnehmbar und waschbar. Backenteile in unterschiedlichen Stärken versprechen einen optimalen Sitz – da drückt nichts und sitzt doch bombenfest. Ein Visier mit Sonnenblende und Antibeschlagschutz lässt sich in der Schale versenken. Das 3D gebogene Visier absorbiert zudem die UV-Strahlung bis 400 Mikrons und ist stylish mit echtem Leder und Seitenteilen aus Flugzeugcarbon eingefasst. Wir sind überzeugt, dass auch Sie vom Design und der Funktion der Momo Helme überzeugt sein werden. Einfach jetzt von der Couch aus bei einer Tasse Espresso im Helm Shop auf Shopping Tour gehen.