Motorrad Rückenprotektoren

Unsere Empfehlungen
* Alle Preise inkl. gesetzl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Rückenprotektor für eine sichere Fahrt

Motorradfahren – das Gefühl von Freiheit, Schnelligkeit und Nervenkitzel lockt viele Menschen auf das Gefährt. Doch ungefährlich ist dieses Hobby ganz und gar nicht. Sei es durch unachtsame Autofahrer oder unebene, rutschige Straßen. Wer als Motorradfahrer ohne Schutz unterwegs ist, riskiert so unter Umständen schlimme Verletzungen. Zur Grundausstattung eines jeden Bikers sollte deshalb ein Rückenprotektor gehören.

Rückenprotektor Dainese & Co: Sicherheit für Fahrer und Sozius

Ein Rückenprotektor (Motorrad) kommt vor allem dann zum Einsatz, wenn der Fahrer bei einem Sturz auf dem Asphalt aufkommt oder gegen Bäume, Bordsteine oder andere Gegenstände rutscht. Auch wenn der Motorrad Rückenprotektor etwas unbequem erscheint, so sollte nicht darauf verzichtet werden.

Rückenprotektor für Damen und Herren

Auf einen Rückenprotektor sollten Damen und Herren nicht verzichten. Auch wenn ein solcher Protektor nicht alle Verletzungen vermeiden und Wunder bewirken kann, so trägt der Rückenpanzer doch zu einem großen Teil an Sicherheit bei. Wichtig sind ein guter Sitz, schlagdämpfende Eigenschaften und die entsprechenden Sicherheitsnormen.

Rückenprotektor für Kinder

Ist ein Kind mit auf dem Motorrad unterwegs sollte Sicherheit immer an erster Stelle stehen. Dazu zählt auch ein Rückenprotektor. Kinder sind dadurch vor allem an der so sensiblen Rückenpartie bestens geschützt.

Motorradjacke: Rückenprotektor inklusive

Wer sich durch einen einzelnen Motorrad Rückenprotektor eingeschränkt fühlt, für den eignet sich durchaus eine Rückenprotektor Weste oder eine Rückenprotektor Motorradjacke. Diese lassen sich bequem tragen und sind meist mit weiteren Protektoren ausgestattet. Vor allem ist die Rückenprotektor Weste Kinder-geeignet, da sie sich einfach anziehen lässt und kaum als störend empfunden wird. Beispielsweise führt Dainese Rückenprotektor Westen.

Achtung: Preiswerte Modelle besitzen oft anstelle eines hochwertigen und geprüften Rückenprotektors lediglich Weichschaumelemente. Diese erzielen bei Stürzen jedoch nicht die gewünschte Wirkung und sollten deshalb umgerüstet werden.

Wann solltest du deinen Motorrad Rückenprotektor wechseln?

Rückenpanzer (Motorrad) können je nach Hersteller eine unterschiedlich lange Lebensdauer haben. Diese beträgt zwischen zwei oder sogar zehn Jahren. Oftmals ist es schwer zu erkennen, ob sich das Material im Laufe der Jahre verändert hat – vor allem, wenn der Schutz nicht herausnehmbar in einer Motorradjacke verbaut ist. Da sich Technik und Normen jedoch stetig weiterentwickeln, wird es früher oder später Zeit für einen neuen Protektor für den Rücken. Nach einem Unfall gilt: Je schwerer dieser war, desto wahrscheinlicher ist es, dass du einen neuen Rückenpanzer (Motorrad) benötigst.

Worauf kommt es beim Kauf eines Rückenpanzers fürs Motorrad an?

Beim Kauf eines Motorrad Rückenprotektors solltest du auf Passform und Sicherheitsaspekte achten:

  1. Optimale Passform: Dein Rückenpanzer für das Motorrad sollte genau an deine Anatomie angepasst sein. Achte auf die richtige Länge des Protektors. Er sollte möglichst eine große Rückenfläche bedecken und vom Nacken bis zu den Lendenwirbeln reichen. Außerdem kommt es auf den richtigen Hüft-Schulter-Abstand

  2. Sicherheitsnormen: Ein Motorrad Rückenprotektor sollte die richtige Sicherheitsnorm erfüllen, wenn sie im Falle eines Unfalles den notwendigen Schutz gewähren sollen. Achte beim Kauf auf die Angabe der Norm CE EN 1621-2.

  3. Rückenprotektor mit Nierengurt: Manche Rückenpanzer enthalten einen integrierten Nierengurt. Je nach Vorliebe des Fahrers kann dies sehr praktisch sein.

  4. Bewegungseinschränkung: Pass auf, dass dich der Protektor nicht in deiner Bewegung einschränkt. Bei nicht passenden Produkten leidet auch die Aufmerksamkeit des Fahrers und somit auch die Sicherheit auf dem Bike.

Bei Helmexpress kannst du verschiedene Motorrad Protektoren kaufen. Hier findest du unter anderem die Rückenprotektoren „Dainese“, die sich für Damen, Herren und Kinder gleichermaßen eignen. Wir empfehlen, sich beim Kauf eines Dainese Rückenprotektor Größentabellen zu Rate zu ziehen, um den passenden Schutz zu finden.  

Merkliste (0)