CABERG JACKAL

CABERG JACKAL

Seit dem 11. August 2017 rätselt die Bikerszene, mit welchem neuen Integralhelm CABERG seine Fans beglücken wird. Denn an diesem Tag hat CABERG die Trademark JACKAL offiziell unter der no. 016664013 registrieren lassen. Wir spielen bei helmexpress.com ja nicht nur mit offenen Jet-Helme, sondern auch mit offenen Karten. Wir verraten euch, welcher Motorradhelm sich hinter der Bezeichnung CABERG JACKAL verbirgt und über welche herausragenden Eigenschaften dieser Integralhelm verfügt.

Ausstattungsmerkmale Integralhelm CABERG JACKAL

UmSpätestens bei der Modellbezeichnung JACKAL „Sniper“ wird klar, worauf dieser Integralhelm anspielt. Die CABERG Konstrukteure outen sich als Moviefans, denen die Sniper Sequenz im Blockbuster „Der Schakal“ nicht unbekannt sein dürfte. Es soll wohl darauf anspielen, dass der Biker mit seiner Maschine und dem CABERG JACKAL einer Gewehrkugel gleich über die Rennstrecke schießen kann. Zweifelsohne hat dieser Integralhelm seine Geburtsstunde im Windkanal erlebt. CABERG verzichtet beim JACKAL auf einen markanten Spoiler und lässt den Integralhelm wie aus einem stromlinienförmigen Guss erscheinen. Der Motorradhelm ist aus widerstandsfähigem Polycarbonat gefertigt und wiegt gerade einmal 1.450 g. Die Helmgrößen XS-XXL werden über zwei verschiedene Helmschalen gebildet.

<

Die Frontansicht des Caberg Levante  in schwarz

Lüftungssystem und Graphics

Es ist schon erstaunlich, wie es die Konstrukteure aus Bergamo/Italien verstehen, die Lüftungselemente nahezu unsichtbar in den Motorradhelm zu integrieren. Das liegt unter anderem an den neuen Grafiken, welche die CABERG Integralhelme im Besonderen auszeichnen. Ein gutes Beispiel ist der CABERG JACKAL in black-red-white fluo. Die oberen Lufteinlässe gehen hier dermaßen nahtlos in die Grafik über, dass sich Funktion und Design homogen vermischen. Ebenso funktionell erweist sich die Luftzirkulation, die durch besagte obere Lufteinlässe in Verbindung mit Front- und Rückenelement bewerkstelligt wird. Im Detail bedeutet das beim CABERG JACKAL: harmonierende Kinn- und Oberkopfbelüftung mit Entlüftung am Hinterkopf.

  • Kinnbelüftung
  • Oberkopfbelüftung
  • Hinterkopfbelüftung

Visier und Innenausstattung

Wer mit seinem Bike pfeilschnell über die Rennstrecke schießt, benötigt klare Sichtverhältnisse und ein möglichst großes Blickfeld. Damit beides zutrifft, haben die Konstrukteure dem Integralhelm CABERG JACKAL ein klares, kratzfestes und auf Pinlock vorbereitetes Visier verpasst – das sich übrigens ohne Werkzeug einfach auswechseln lässt. Dank der integrierten Sonnenblende blickt ein abgehärteter Biker selbst einer tiefer stehenden Herbstsonne relativ entspannt entgegen. Ebenso zeigt der Kinnwindabweiser dem Fahrtwind seine Grenzen auf. Nach ausgiebigen, schweißtreibenden Adrenalinfahrten lässt sich das Innenfutter bei einem CABERG JACKAL Integralhelm leicht herausnehmen und wandert gemeinsam mit dem Biker unter die Dusche.

Seitenansicht des Caberg Levante mit Pinlock Visier
Der Caberg Levante in schwarz-weiss

Weitere Komfortmerkmale

Schakale treten ja gerne in sehr kleinen aber feinen Rudeln auf – was dann und wann auch für Biker in der Motorradclique zutrifft. Für kurze Talks lässt sich der Integralhelm CABERG JACKAL über den Micrometric Ratschenverschluss schnell und komfortabel abnehmen und ebenso schnell wieder sichern. Die Double Visor Technologie sorgt schließlich dafür, dass das Visier sich als nahezu beschlagsfrei erweist und in der gewünschten Position verbleibt.

Ob Integralhelme aus der Sniper oder Supra Modellreihe – einfach jetzt einen CABERG JACKAL Integralhelm günstig online bestellen bei helmexpress.com.

Merkliste (0)